Juergen Henne Kunstkritik

Christoph Schlingensief………..und……….Jürgen Henne

Ich trauere um Christoph Schlingensief.

Seit Jahren verfolgte ich konzentriert und dankbar seine Arbeit. Doch werde ich mich nicht um eine Denkschrift bemühen.

Ich werde nicht in diesen Kanon der Huldigungsphrasen einstimmen, in dem seit gestern auch Mitmenschen grölen, die ihn vor überschaubaren Zeiten noch in ein Arbeitslager schicken wollten, die sich bei dessen Anblick und der Kenntnisnahme seiner theoretischen und praktischen „Provokationen“ nach einer Kettensäge sehnten, sich zu Kotzorgien versammelten und jetzt widerlich dieses Beileids-Event ankurbeln. Weil es schick ist und die eigene zwergige Courage es verbietet, einen Standpunkt verlässlich zu verteidigen.

Mir graut vor einer Kondolenzhysterie aus allen Medien-Fanfaren. Ich wünsche, dass diese opportunistischen Tagediebe, die sich bedeutungsmäßig nicht einmal Schlingensiefs Schnürsenkeln genähert hätten, in diesen Tagen ihre labernden und ethisch zerlumpten Mäuler schließen.

Möge Christoph Schlingensief zwischen Himmel und Hölle pendeln, leiden und lieben, lästern und trösten, irgendwo dort oben und irgendwo dort unten sein Theater inszenieren. So würde es ihm gefallen und wir werden himmlisch und höllisch applaudieren.

juergenhennekunstkritik.wordpress.com
juergen-henne-leipzig@web.de

August 21, 2010 - Posted by | Kunst, Leipzig, Presse, Verstreutes

Du hast noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: