Juergen Henne Kunstkritik

Jürgen Henne, gestern in Chemnitz , Rosa Schapire und Karl Schmidt-Rottluff

Die Hallenser Kunstsammlungen in der Moritzburg wurden mit der herausragenden Kollektion Hermann Gerlinger bereichert. Chemnitz erhielt die Sammlung Gunzenhauser und einen Edelkoffer mit dreihundert gedruckten, gezeichneten und aquarellierten Blättern Feiningers. Kleineren Orten wie Apolda, Jena, Altenburg gelingen vortreffliche Ausstellungen. (ua. O.Mueller, Moholy-Nagy, Feininger, Kirkeby, Lüpertz, Macke, Amiet). Alles Ereignisse im erweiterten Leipziger Umfeld.

Und dann gibt es noch das Bildermuseum in Leipzig mit der Ausstellung „60/40/20 Kunst in Leipzig seit 1949“ (mit einem saumäßigen Katalog, s.a. Text v. 15.11.2009) und einer Retrospektive der Kunst Tübkes im vergangenem Jahr. Unglaublich aufregend. Und als Höhepunkt des vergangenen Jahrzehnts gilt sicher immer noch die Übersicht mit Fundstücken aus der etwas infantilen Sammlung von Gunter Sachs. Ich denke, Hans-Werner Schmidt, Direktor des Museums, wird nicht so recht ernst genommen.

Karl Schmidt-Rottluff, Bildnis Dr. Rosa Schapire, 1919

Bis 21. Februar in Chemnitz, Auswahl aus der Sammlung Rosa
Schapire

Rosa Schapire, als polnische Jüdin 1874 in Galizien geboren, 1893 Übersiedlung nach Hamburg, 1901-1904 Studium der Kunstgeschichte Bern, Heidelberg, Leipzig.
1906 (!) Sie kritisiert positiv eine Ausstellung Emil Noldes. 1907 passives Mitglied der Dresdner „Brücke“, Beginn einer lebenslangen Freundschaft mit Schmidt-Rottluff.
Innerhalb der Ausstellung „Entartete Kunst“ (1937) hing auch ein Porträt Rosa Schapires von Schmidt-Rottluff.
1939 Ausreisegenehmigung nach England. Ihr gelingt es, einen großen Teil ihrer Sammlung Schmidt-Rottluff auf die Insel mitzunehmen.
Sie stirbt 1954 in der Londoner Tate Gallery, kein schlechter Ort für eine finale Verbleichung.
Die Bilder wurden nach ihrem Tod auf zahlreiche Museen verteilt. In Chemnitz gibt es Expressionismus u.a. aus London, Kopenhagen, Berlin, Stuttgart, Oldenburg.

Aby Warburg beschrieb Rosa Schapire als „eigenartig grün….dieses Rosenknöpfchen auf Tintenfüßchen.“ Und vor allem hatte sie ein solides Verständnis für hochwertige Kunst. Holzschnitte, Zeichnungen und Ölbilder Schmitt-Rottluffs präsentieren sich in dieser Ausstellung in einer Qualität, die das gesamte Spektrum und den hohem Anspruch expressionistischer Ästhetik fugenlos abspiegelt.
Hier gibt es keine Füllmasse, die bejubelt werden muss, nur weil ein großer Künstlername neben dem Bild angeheftet ist. Hier kann man sich erfreuen, ohne vom schlechten Gewissen malträtiert zu werden.
Daneben wird expressionistischer Schmuck gezeigt, Postkarten, Eigentumsverzeichnisse für ihre Emigration und ein Bild von Walter Gramatte, gleichfalls von erlesener Qualität (unten)

Ingrid Mössinger, Chefin der Chemnitzer Kunstsammlungen, hat die Entwicklung dieser Stadt zu einem kulturellen Edelzentrum in ihrem gnadenlos offenen Visier. Ich lernte sie erstmalig vor einigen Jahren in Leipzig kennen, als wir gemeinsam in der Jury einer Kunstausstellung agierten. Meine anfänglichen Bedenken sind inzwischen derartig radikal verkümmert, wodurch ich eine gesamte Tagesproduktion eines Hut-Herstellers käuflich erwerben möchte, um vor ihr einen Kopfschmuck nach dem anderen zu ziehen. Wie sie die Chemnitzer Kunstszene bearbeitet, ist bemerkenswert.
Und natürlich fällt dann mein Blick sofort wieder auf meine Heimatstadt.

—————————————————————–

Karl Schmidt-Rottluff, Frau mit Handtasche, 1915 (Ausschnitt)

——————————————————————–

Walter Gramatte, Porträt Rosa Schapire, 1920 (Ausschnitt)

juergenhennekunstkritik.wordpress.com

juergen-henne-leipzig@web.de

Advertisements

Januar 25, 2010 - Posted by | Kunst, Neben Leipzig

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s