Juergen Henne Kunstkritik

Jürgen Henne und die grünen Schilder von Usedom, Jürgen Henne als Bockwurst-Fetischist und als vierter Waffenbruder

Anton von Werner (1843 – 1915) malte historisch-heroische Edelgurken von markant nationaler Grundausstattung und monumentalen Ausdehnungen ( “ Die Eröffnung des Reichtags durch Wilhelm II“ – etwa 4 mal 6 Meter ). Trotz bemerkenswert hoher Fähigkeiten im handwerklichem Bereich und einer soliden Malkultur weitgehend grauenhaft. Mit Menzel befreundet, bei diesen Qualitätsunterschieden gleichfalls bemerkenswert. Vielleicht hat Menzel mit seinen kleinen Körper ganz bewusst auch nur den unteren Rahmen dieser Bilder zur Kenntnis genommen. Sonst hätte sich sein 1.40 M.-Leib sicherlich auf noch kürzere Maße geschaudert.

—————————————————

————————————————

———————————————

Imbiss-Werkhalle-Kraftwerk-Peenemünde-Usedom-v.l.n.r.: Bockwurst, Kopf von Jürgen Henne, Fanta ( auf stählernem Tischtuch), im Hintergrund Kraftwerkstechnik

——————————————————

„Waffenbrüderschaft“ von Rommel, natürlich nicht der Rommel, sondern Gerhard Rommel, der Plätze
und Parks der ehemaligen DDR mit herzig-folkloristischer Bildhauerei überzogen hat.

V.l.n.r.: Baltische Rotbannerflotte der UdSSR, Polnische Seekriegsflotte, Jürgen Henne(verängstigt),Volksmarine der DDR
Peenemünde, Usedom

juergen-henne-leipzig@webde

Juni 19, 2008 - Posted by | Kunst, Leipzig, Neben Leipzig

Du hast noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: